Herrenteam verpasst bessere Platzierung nur knapp

Bei strah­len­dem Son­nen­schein und auf einem gut gepfleg­ten Platz des GC Hol­le­dau ging unse­re Her­ren­mann­schaft sehr zuver­sicht­lich in den zwei­ten Spiel­tag in der Regio­nal­li­ga Süd 2.

Neben Mar­kus Hof­bau­er, der sich wie­der­holt in sehr guter Form prä­sen­tier­te und mit +4 unser bes­tes Ein­zel­er­geb­nis gespielt hat, spiel­ten Bern­hard Köh­ler +5, Mar­kus Gier­stor­fer +8 und Johann Men­zel +10 noch soli­de Ergeb­nis­se im Rah­men ihrer Mög­lich­kei­ten. Dar­un­ter blie­ben mit Lukas Las­ke +7, Tho­mas Götz­fried +10, Ste­fan Schmid­bau­er +11 und Chris­ti­an Rie­ger +16.

Mit Platz 4 und nur einem Punkt Rück­stand auf Asch­heim war bei den Vie­rern im Kampf um Gesamt­platz 3 noch alles mög­lich. Die sieg­rei­che Heim­mann­schaft und der GC Eschen­ried waren an die­sem Tag schon außer Reich­wei­te. Beitinger/Schmidbauer +1 im ers­ten Vie­rer leg­ten gut vor und mit Laske/Hofbauer +5 und Gierstorfer/Vogel +6 kamen wei­te­re gute Ergeb­nis­se in die Wer­tung. Lei­der reich­te es an die­sem Tag nicht gegen gut spie­len­de Asch­hei­mer und wir muss­ten uns mit dem 4. Gesamt­platz begnü­gen.

Den Klas­sen­er­halt in der Regio­nal­li­ga schafft man nicht nur so im vor­bei gehen, dafür brau­chen wir ein gro­ßes Kämp­fer­herz und die rich­ti­ge Ein­stel­lung auf dem Platz! Ich hof­fe dass jetzt jeder moti­viert ist und an sich arbei­tet, damit wir unser gemein­sa­mes Ziel errei­chen wer­den.

Es blei­ben uns nur 2 Wochen Zeit, uns auf den nächs­ten Spiel­tag in Thurnau rich­tig vor­zu­be­rei­ten um uns dort eine gute Aus­gangs­po­si­ti­on für die letz­ten bei­den Spiel­ta­ge zu schaf­fen.