Neue Golfregeln ab 2019

Zum 1. Janu­ar 2019 tre­ten welt­weit neue Golf­re­geln in Kraft. Die Regel­än­de­run­gen sol­len das Golf­spiel leich­ter ver­ständ­lich, fai­rer und zukunfts­fä­hi­ger machen. Aus gegen­wär­tig 34 Golf­re­geln wer­den 24. Eine ver­gleich­ba­re umfas­sen­de Reor­ga­ni­sa­ti­on der Regeln liegt mehr als 30 Jah­re zurück. Eine Zusam­men­fas­sung der wich­tigs­ten Ände­run­gen fin­den Sie in der Anla­ge.

Prächtiges Herbstwetter krönt den Kirchweihvierer

So ein "Anterl" im Kopf beflü­gelt. Trotz der 120 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer beim Kirch­weih-Vie­rer in Bad Abbach-Deu­ten­hof waren die meis­ten nach fünf Stun­den durch. Viel­leicht hat der Knei­ti­ger Bock auch sei­nen Anteil geleis­tet. In Erwar­tung des edlen Trop­fens, per­sön­lich aus­ge­schenkt vom Brau­meis­ter Albert Kell­ner, wur­den die Schrit­te der Flights ab Bahn 14  immer schnel­ler. Dabei hat das Golf­spiel nicht gelit­ten. Bei herr­lichs­tem Herbst­wet­ter hol­ten sich Ste­fan Schmid­bau­er und Wolf­gang Beitin­ger mit 34 Punk­ten den Brut­to­sieg. Mar­kus Ferstl und Chris­ti­an Art­mei­er hat­ten eben­falls einen guten Lauf, mit 29 Brut­to und 41 Net­to war ihnen der Preis in der Klas­se bis HCP 32 sicher. Ganz prräch­tig fand sich Tho­mas Götz­fried in der für ihn eher unge­wohn­ten Klas­se ab HCP 32,1 zurecht. Mit sei­ner Part­ne­rin Jes­si­ca Gans­büh­ler misch­te er sei­nen Mit­flights kräf­tig auf - mit 30 Brut­to und 51 Net­to hol­ten bei­de sou­ve­rän den Sieg.

Kirchweihvierer zum Saisonabschluss

Am Sams­tag, 13. Okto­ber fin­det wie­der unser tra­di­tio­nel­ler Kirch­weih­vie­rer statt.
Der Start erfolgt um 11.30 Uhr als Kano­nen­start. Gespielt wird wie gewohnt ein Chap­man-Vie­rer. Es sind eine Brut­to­klas­se (ein Preis) und zwei Net­to­klas­sen (je drei Prei­se) vor­ge­se­hen. Zusätz­lich gibt es Nea­rest-to-the-Pin (nach zwei Schlä­gen) an Bahn 15.

Best-Four-Finalisten stehen fest

Über ins­ge­samt neun Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nie­re, von denen die bes­ten vier Ergeb­nis­se gewer­tet wur­den, haben sich die Teil­neh­mer mit den zehn bes­ten Brut­to- und den drei­ßig bes­ten Net­to­er­geb­nis­sen für das am 6. Okto­ber statt­fin­den­de Sai­son-Fina­le qua­li­fi­ziert. Zusätz­lich sind der Brut­to- und der Net­to­sie­ger der Jugend-Jah­res­wer­tung zur Teil­nah­me ein­ge­la­den.

Erfolgreiche Titelverteidigung beim Ostbayernpokal

Der Ost­bay­ern­po­kal, wel­cher all­jähr­lich den letz­ten offi­zi­el­len Sai­son­ter­min der Her­ren­mann­schaft dar­stellt, wur­de heu­er im GC Sag­müh­le aus­ge­tra­gen. Gespielt wur­de im Modus 9 Loch Bestball/9 Loch Klas­sisch! Nach erfolg­rei­cher Titel­ver­tei­di­gung kann somit ein erfolg­rei­cher Abschluss der Sai­son 2018 mit dem zusätz­li­chen Gewinn der Nie­der­baye­ri­schen Meis­ter­schaft und dem 2. Platz im Liga­wett­be­werb gezo­gen wer­den.

Schon für das Saisonfinale „Best-Four“ qualifiziert?

Sind Sie schon für das Sai­son­fi­na­le „Best-Four“ qua­li­fi­ziert? Beim Sep­tem­ber-Cup am kom­men­den Sonn­tag besteht die letz­te Mög­lich­keit sich einen der 40 Start­plät­ze zu sichern.

Der Start zum Sep­tem­ber-Cup by Markt­hal­le erfolgt am 30. Sep­tem­ber um 09.00 Uhr (wegen Ryder-Cup um eine Stun­de vor­ver­legt), Mel­de­schluss ist am 29. Sep­tem­ber um 18:00 Uhr.

Matchplay 2018 geht in die entscheidende Phase

Mit den Halb­fi­nal­spie­len, die bis zum 2. Okto­ber zu absol­vie­ren sind, geht das dies­jäh­ri­ge Match­play nun in die ent­schei­den­de Pha­se.

In der Haupt­run­de spie­len Tho­mas Götz­fried und Mar­kus Gier­stor­fer sowie Klaus Michel und Hans Stroh­mai­er um den Ein­zug ins Fina­le. In der neu geschaf­fe­nen Trost­run­de lau­ten die Halb­fi­nal­paa­run­gen Ste­fan Schmid­bau­er gegen Flo­ri­an Heid­ler und Rein­hard Köb­ler gegen Andre­as Nie­der­mül­ler.

Kuno heißt der Sieger beim Golfturnier in Bad Abbach

108 Fans von KUNO, den klei­nen blau­en Raben, haben sich am Sams­tag, 16. Sep­tem­ber, auf dem Golf­platz in Bad Abbach-Deu­ten­hof ver­sam­melt, um ihm wie­der ein klei­nes Stück Flug­stre­cke zu schen­ken. Seit 15 Jah­ren, so der Club-Vor­sit­zen­de Prof. Her­mann Wagen­häu­ser bei der Sie­ger­eh­rung," orga­ni­siert Mari­et­ta Lehm­kult die­ses Cha­ri­tiy-Tur­nier zusam­men mit dem Golf­club, um über KUNO Kin­dern zu hel­fen". Denn KUNO, der blaue Rabe mit dem gebro­che­nen Flü­gel und dem lädier­ten Schna­bel, ist das Mas­kott­chen der Stif­tung Kinder-UNikli­nik für Ostbay­ern (eben kurz: KUNO). Hin­ter die­ser Stif­tung ste­hen Men­schen, die es sich zur Auf­ga­be gemacht haben, die Struk­tur der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung von Kin­dern in Ost­bay­ern zu opti­mie­ren und den klei­nen Pati­en­ten mit ihren Fami­li­en den Lei­dens­weg zu erleich­tern. Einer der Väter und Moto­ren der Stif­tung, Dr. Hans Brockard, bedank­te sich herz­lich bei den Orga­ni­sa­to­ren für die Spen­de, die sich aus dem Green­fee der Gol­fer, dem Erlös der Tom­bo­la und der Ver­stei­ge­rung eines KUNO-Bil­des zusam­men­setzt.

AK 65: Nach Herzschlag-Finale Aufstieg verschoben

Einen wah­ren Kri­mi lie­fer­te sich die AK 65 beim Auf­stiegs­spiel gegen die AK 65 aus Augs­burg auf dem Golf­platz in Main­sond­heim.

Nach der regu­lä­ren Run­de (Loch­wett­spiel) stand es 3:3 Unent­schie­den. Für die Bad Abba­cher, die mit Kapi­tän Franz Oblin­ger, Peter Deist­ler, Mike Möbs, Fre­dy Irr­gang, Bern­hard Reichl und Wolf­gang Sar­tor ange­tre­ten waren, sieg­ten Mike Möbs, Fre­dy Irr­gang und Wolf­gang Sar­tor.

Damen AK 30 ebenfalls in der 1. Liga

Im Golf­club Ans­bach fand das Auf­stiegs­spiel der AK 30-Damen in die höchs­te baye­ri­sche Liga statt. Gespielt wur­de im Match­play­for­mat gegen die Damen AK 30 des GC Fürth. Der Platz ver­lang­te allen Spie­le­rin­nen auf­grund kata­stro­pha­ler Platz­be­din­gun­gen und unge­wöhn­li­chem Platz­de­sign alles ab. Am Ende ging die Tak­tik um die Auf­stel­lung der Abba­cher Damen auf: Bereits die ers­ten vier (von sechs) Matches konn­ten die Abba­cher Damen deut­lich für sich ent­schei­den und damit schon früh den Gesamt­sieg errei­chen, der zugleich den Auf­stieg bedeu­tet.